Zeitschrift-Artikel: Hermann Neuer: Die Freimaurer

Zeitschrift: 60 (zur Zeitschrift)
Titel: Hermann Neuer: Die Freimaurer
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1317

Titel

Hermann Neuer: Die Freimaurer

Vortext

Text

Religion der Mächtigen

Viele Christen werden dankbar sein, endlich ein Buch aus christlicher Sicht über die Freimaurer lesen zu können, das nicht sensationelle Verschwörungstherorien aufdeckt, sondern wirklich sachlich aufklärt.
Der Autor nennt zunächst eine Anzahl berühmter Freimaurer unter den Philosophen, Wissenschaftlern, Politikern, Würdenträ­gern und Pietisten, geht dann auf die Geschichte der Freimaurerei ein und behandelt abschließend das Thema Christentum und Frei­maurerei. Auch die gnostisch-humanistischen Grundlagen der Freimaurerei und damit die Unvereinbarkeit mit biblischem Chri­stentum werden aufgeszeigt. Erschütternd ist zu lesen, wer unter den Pietisten und Erweckungspredigern zu den Freimaurern gehör­te. Da werden neben Matthias Claudius, Heinrich Jung-Stilling, Andrew Murray auch N.L. von Zinzendorf und John Wesley genannt. Daß sich allerdings die Herrnhuter "Vereinigung der Herrnhuter Brüdergemeinde des Ordens der religiösen Freimau­rer" nannten (S.38), wie ein Freimaurerlexikon berichtet, scheint mir sehr unwahrscheinlich zu sein. Auf jeden Fall wäre es falsch -wie der Autor auch andeutet - Zinzendorf und die Herrnhuter als Freimaurer zu bezeichnen.
Völlig neu war mir die Information, daß die Gründungsversamm­lung der Evangelischen Allianz im Jahr 1846 im größten Freimau­rertempel Londons stattfand. Auch hier sollte man mit voreiligen Rückschlüssen vorsichtig sein, obwohl diese Tatsache ein eigenar­tiges Licht auf die Entstehungsgeschichte dieser Bewegung wirft. Alles in allem ein sehr interessantes Buch, das auf Weitschweifig­keit verzichtet und eine Menge Informationen auf kleinem Raum bietet.

Nachtext

Quellenangaben

Schwengeler, Reihe Leben-Werk-Wirkung, 118 S., DM 13.-