Zeitschrift-Artikel: Franz Stuhlhofer: Charles T. Russell und die Zeugen Jehovas

Zeitschrift: 61 (zur Zeitschrift)
Titel: Franz Stuhlhofer: Charles T. Russell und die Zeugen Jehovas
Typ: Buchbesprechung
Autor: Andreas Fett
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1264

Titel

Franz Stuhlhofer: Charles T. Russell und die Zeugen Jehovas

Vortext

Text

Zur Beurteilung der "Zeugen Jehovas" ist es sehr aufschluß­reich, zu den Ursprüngen dieser Gesellschaft zurückzukehren. Am Anfang steht der amerikanische Kaufmann, Adventisten-Sym­pathisant und eifrige Schriftsteller C.T. Russell.
Ein Abriß seines Lebens und eingehende Untersuchungen seiner Schriften bieten ein erschütterndes Bild: Falsche Voraussagen, Nicht-Eintreffen und geschicktes Umdeuten dieser Tatsachen durch das Hauptbüro der Zeugen Jehovas zugunsten ihres Sy­stems.
Es ist unfaßbar, daß trotz nachgewiesener Irreführung und ka­schierter Prophetien Abertausende diesen Lehren Glauben schen­ken.
Ein fundiertes und gut recherchiertes Buch, daß dem Leser einen Eindruck von der Verblendung der Zeugen Jehovas und eine Hilfe zum Verständnis ihrer Irrlehren bietet. 

Nachtext

Quellenangaben

Schwengeler, Tb., 248 S., DM 18.80