Zeitschrift-Artikel: Der Igel

Zeitschrift: 74 (zur Zeitschrift)
Titel: Der Igel
Typ: Artikel
Autor: Simon Streuper
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1249

Titel

Der Igel

Vortext

Text

Igel sind, finde ich, unwahrscheinlich putzige Tierchen. Sie sind sehr gute Lehr­meister, von denen wir uns etwas abschau­en können. Die Art und Weise, wie sie mit ihren Stacheln, die rundherum hoch­stehen, umgehen, ist erstaunlich für jeden, der ihnen einmal zuschaut, und sei es auch nur kurz. Sie sind so angepaßt und vertraut mit ihren erschreckenden >Abstand­haltern<, daß diese für sie keinerlei Hinder­nis mehr darstellen, um harmonisch miteinander um­zugehen. Sie werden dabei— kaum zu glauben —nicht gehindert durch ihre spitzen Stacheln. Sie sind so­gar auf irgendeine Weise — wie, ist mir ein Rätsel — in der Lage, einander mit echter Zuneigung so zu liebkosen, daß die Art bis heute noch immer nicht ausgestorben ist, trotz der unaufhaltsamen Angriffe auf ihre Population von Seiten der Straßenbenutzer, die in ihrer Hast, dem anderen ein Stückchen voraus zu sein, auf nichts und niemanden Rücksicht nehmen.
Du fragst Dich, wie sie es schaffen, einander nicht zu verletzen mit ihrer Stacheligkeit?
Das Geheimnis ihres Erfolgs liegt zweifellos in der Weise, wie sie sich einander nähern:
Voll Liebe,
voll, voll Geduld ...
und ...
vor allem ...
sehr, sehr
vorsichtig ...!

Nachtext

Quellenangaben

AUS: BODE VAN HET HEIL IN CHRISTUS,
ÜBERSETZUNG: FRANK SCHÖNBACH