Zeitschrift-Artikel: E. Vincent: Charles und Priscilla Studd

Zeitschrift: 74 (zur Zeitschrift)
Titel: E. Vincent: Charles und Priscilla Studd
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1165

Titel

E. Vincent: Charles und Priscilla Studd

Vortext

Vereint im Kampf für Jesus 

Text


Charles Studd (1860 - 1931) war eine wandelnde Provoka­tion. Nachdem er als Student zum Glauben gekommen war, verzichtete der international bekannte Kricketspieler auf eine Karriere als Sportidol, um sich als Missionar auf den Weg nach China zu machen. Wenige Jahre später, als das Millionenerbe seines Vaters fällig wurde, verschenkte er alles Geld, um mit seiner Frau Priscilla allein auf Gott zu vertrau­en. Als er im Alter von knapp 50 Jahren mit einer ruinierten Gesundheit nach England zurückkehrte, rief ihn Gott in sei­ne eigentliche Lebensaufgabe als Pioniermissionar nach Innerafrika.

Die Glaubenserfahrungen dieses radikalen Mannes, der keinen »Blechknopf«« für die Meinung und Kritik seiner Um­gebung gab, fordern heraus und bewirken entweder Kopf­schütteln oder eine Sehnsucht nach einem glaubwürdigen, konsequenten Leben "ohne Theater, Firlefanz und Träume­rei".

Der besondere Wert dieser neuen Biographie über Charles und Priscilla Studd besteht darin, daß diese beiden Pioniere und Frontkämpfer auf den Missionsfeldern nicht als Übermenschen dargestellt werden, sondern mit Fehlern und Charakterschwächen wie wir alle. Dieses Buch verschweigt nicht die Ehe- Familien- und Mitarbeiterprobleme, die An­fechtungen und Konflikte, die durch Einseitigkeit, Über­schätzung der eigenen Person und durch falsch verstandene Bibelstellen entstanden. Doch genau das macht diese Biogra­phie so wertvoll und hilfreich. Wir können aus den Fehlern und Schwächen dieses Ehepaares lernen - doch ihre restlose Hingabe und leidenschaftliche Liebe zu Jesus Christus soll­ten wir uns zum Vorbild nehmen.

Eine sehr lebendig und spannend geschriebene Biographie, die sich auch hervorragend als Geschenk für junge Christen eignet.

Nachtext

Quellenangaben

CLV, gb., 240 S., DM 18,80