LOGO fest & treu
Benutzername:

Passwort:

Passwort vergessen?

Zeitschrift - Nummer 124:

VKZ: H11661
Ort: Meinerzhagen
Nummer: 124
Jahrgang: 2008
Ausgabe: 4
Dateien:
Keine Dateien gefunden!

Text Titelseite

Mit Ausharren laufen den vor uns liegenden Wettlauf

Hebräer 12,1

Vorwort

Ausrangiert!

Die Bahn rangiert das gedruckte Kursbuch aus – jenes bewährte Nachschlagewerk mit endlosen Tabellen aller Zugverbindungen und Bahnhöfe. Über 150 Jahre konnten Bahnreisen nur per Buch geplant werden. Ab jetzt geht das nur noch via Internet oder CD. Die letzte gedruckte Ausgabe des Kursbuches erschien am 14. Dezember 2008. Als limitierte Luxus-Ausführung in vier Bänden mit Silberschnitt und hochwertigem im Schuber für 99 € plus Versandkosten. Echt ‚erste Klasse’! Und warum gibt es den dicken Wälzer nun nicht mehr? Ganz einfach: Die Nachfrage hat nachgelassen! Noch vor wenigen Jahren war das Kursbuch ja die einzige Möglichkeit, eine Bahnreise zu planen. Generationen gingen „mit dem Finger im Kursbuch“ auf Tour. „Es gehörte zur Kultur der Eisenbahn“, heißt es beim Fahrgast-Verband Pro Bahn. „Gerade historische Kursbücher sind zum Teil richtige Schmuckstücke“, schwärmt dessen Vorsitzender, der selbst noch stolzer Besitzer eines Exemplars von 1849 ist. Eine ähnliche Sinnentfremdung erlebt zurzeit Gottes „Kursbuch“. Statt Leitfaden für die Reise des Lebens zu sein, wird die Bibel für die Mehrheit bestenfalls zum Kulturgut oder Sammlerstück herabgewürdigt. Wer plant seine Reise zur Ewigkeit noch konkret anhand des alten Buches? Doch wir wissen: Gottes Buch wird garantiert nie ausrangiert! Es bleibt die verbindliche Auskunft für die Ankunft am Zielbahnhof – über die irdische „Endstation“ hinaus. Wir haben es, Gott sei Dank, schwarz auf weiß. Hudson Taylor antwortete Tübinger Theologie-Studenten auf die Frage: „Wie können Sie noch an jedes Wort der Bibel glauben?“ – „Wenn ich morgen ab Frankfurt nach England reise, so schlage ich das Kursbuch auf und sehe nach, wann der Zug abgeht. Wenn da steht: 8.12 Uhr stelle ich keine weitere Untersuchung über die Zuverlässigkeit des Kursbuchs an, sondern gehe gegen 8 Uhr an den Bahnsteig und finde dort den angegebenen Zug. Genau so habe ich es seit 50 Jahren mit der Bibel gemacht und habe ihre Weisungen und Zusagen immer als richtig gefunden. Handeln Sie ebenso und sie werden die gleiche Erfahrung machen.“ Allen Lesern von „Fest & Treu“ wünschen wir, dass sie 2009 „auf Kurs“ bleiben. „Denn ich setze meinen Fuß auf seine BAHN und halte seinen Weg und weiche nicht ab“ Hiob 23,11

Gottes Segen beim Lesen dieser Ausgabe!

Andreas Fett

Inhaltsübersicht

C.H. Spurgeon - … Satan hat uns gehindert S. 3
William Kaal - „Heilfroh“ – Harmonie in einer Komposition S. 4
J. Sidlow Baxter - Disziplin zum Gebet S. 7
Carsten Görsch - Die List der Gibeoniter S. 8
Wolfgang Bühne - Kuba – nach „Gustav“ und „Ike“ S. 11
Kurt Becker - Bücher, durch die ich gesegnet wurde S. 14
Petra Halfmann - Beispielhaft S. 17
Thorsten Brenscheidt  - Wie sich die Zeiten ändern … S. 18

Erfasste Artikel:

Artikel Wolfgang - Kuba
Artikel J. Sidlow - Disziplin zum Gebet
Artikel Kurt - Bücher, durch die ich gesegnet wurde
Artikel Thorsten - Wie sich die Zeiten ändern
Artikel Carsten - Die List der Gibeoniter
Artikel William - "Heilfroh"
Artikel Charles Haddon -
Buchbesprechung Ulla - Eckart zur Nieden - Tasso
Buchbesprechung Wolfgang - Lawrence Elliott - Der Mann, der überlebte (George W. Carver)
Buchbesprechung Wolfgang - Michael Kotsch - Die Charismatische Bewegung (Teil 1) (Geschichte
Buchbesprechung Wolfgang - Michael Kotsch - Die Charismatische Bewegung (Teil 2) (Praxis
Buchbesprechung Wolfgang - Andachtsbuch Die englischen Puritaner (365 Tage lebendiges Wasser)
Buchbesprechung Ulla - Paul E. Little - Ich weiß, warum ich glaube (Gute Argumente für Christen und Zweifler)
Buchbesprechung Wolfgang - Sylvia Plock - Dunkle Stunden in der Nachfolge (Hilfe in Krisenzeiten
Buchbesprechung Wolfgang - John MacArthur - Biblisch predigen (Eine praktische Anleitung zur Auslegungspredigt)
Buchbesprechung Joachim - Berthold Schwarz - Leben im Sieg Christi (Die Bedeutung von Gesetz und Gnade für das Leben des Christen bei John bei Nelson Darby)
Gedicht Petra - Beispielhaft

Text Rückseite

„Gott gibt seinen Geist weder denen, die sich danach sehnen, noch denen, die darum beten. Er gibt seinen Geist denen, die ihm gehorchen“ (vgl Apg. 5,32)
(Hudson Taylor)